Künstlerkontakte

“GOETHE, Johann Wolfgang von”, Exhibition | Juni 2017. Photo: Roger Williams © Marina Ussat
„House of Wisdom“, Group Exhibition | 29.04.-23.05.2017. Photo: Exhibition View © Esen Küçüktütüncü
“equalizer” Artist-in-Residence, Workshop, Symposium, Vortrag | 05.08.-06.09.2017. Photo © Regina Magdalena Sebald
“Songs of a melting Iceberg – Displaced without Moving”, Workshop | November 2016 – November 2017. Photo:  Vincent Sekwati Koko Mantsoe GULA © John Hogg, 2017
„Among Seafarers” Research Project | 06.02.-24.02.2017. Photo © Nadja Abt
“Actual Territories – Beyond Desire” Artist-in-Residency, Workshop, Symposium, Research | 07.06.-06.07.2017. Photo: Women’s Choir, Bishkek, 18.Juli 2017 © Verena Kyselka
“Canakkale Art Walk 2017: Homeland” Exhibition Project | 06.06.-06.08.2017. Photo: Halil Altındere, “Köfte Airlines”, 2016, Courtesy Halil Altindere und Pilot Gallery, Istanbul
“things untold  // como un cuerpo” Artist-in-Residency, Workshop, Talk, Research  | 09.02.-31.03.2017. Photo © Kirstin Burckhardt
„Saas-Fee Somerinstitut Berlin“, Symposium | 03.07-27.07.2017. Photo:  Julieta Elena González Gorrìn © SFSIA

Das Programm Künstlerkontakte des ifa unterstützt Projekte aus den Bereichen zeitgenössische bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Medienkunst. Der Schwerpunkt liegt auf dem Austausch und der inhaltlichen Zusammenarbeit zwischen deutschen Kulturschaffenden und Kulturschaffenden aus Transformations- und Entwicklungsländern. Es können Arbeitsaufenthalte und Reisen bezuschusst werden.

Förderung

Zielgruppen

Zielgruppen

  • Künstler
  • Kuratoren
  • Kunstvermittler
  • Kunsttheoretiker
  • Architekten
  • Designer

aus Entwicklungs- und Transformationsländern und deutsche Bewerber bzw. Bewerber, die seit mindestens fünf Jahren ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Achtung: Projekte von Studierenden können nicht gefördert werden

Was wir fördern

Was wir fördern

Zuschüsse für Reise-, Aufenthalts- und Visakosten für Bewerber aus den Bereichen zeitgenössische bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Medienkunst

  • aus Transformations- und Entwicklungsländern nach Deutschland (Ausstellungen, Performances, Artist-in-Residence Programme, Workshops, Vorbereitungs- und Recherchereisen, internationale Veranstaltungen wie Symposien, Konferenzen und Vorträge)
  • aus Deutschland in Transformations- und Entwicklungsländer (Performances, Artist-in-Residence Programme, Workshops, Vorbereitungs- und Recherchereisen, internationale Veranstaltungen wie Symposien, Konferenzen und Vorträge)

Voraussetzungen

Voraussetzungen

  • Hoher Qualitätsstandard des künstlerischen Projektvorhabens 
  • Das Projektvorhaben darf nicht im kommerziellen Rahmen realisiert werden (keine kommerzielle Ausstellungsinstitution oder Privatgalerie). 
  • Wichtiger Förderaspekt ist die künstlerische und inhaltliche Zusammenarbeit deutscher und ausländischer Kulturschaffender. 
  • Nennenswerte Eigenleistungen durch die veranstaltende ausländische Institution 
  • Mit der Antragstellung gelten die im Merkblatt (PDF) aufgeführten Förderungsgrundsätze und -voraussetzungen als akzeptiert. 

Achtung:

Projekte von Studierenden können nicht gefördert werden.
B
ei der Planung der Vorhaben kann das ifa keine Vermittlungsrolle übernehmen.

Antragsunterlagen

Antragsunterlagen

Folgende Unterlagen sind postalisch auf Deutsch oder Englisch einzureichen:

  • Ein vollständig ausgefüllter Antrag
  • Bildmaterial in gedruckter Form (Kataloge, Fotos o. ä.) über das zu fördernde Projekt, sowie über vorherige künstlerische Arbeiten (Anschauungsmaterial auf CD oder DVD kann nicht berücksichtigt werden. Ausnahmen: Performances und Videoarbeiten)
  • Flugkosten müssen anhand aktueller Flugpreise angegeben und bei der Abrechnung durch 3 Angebote belegt werden
  • Lebensläufe aller Teilnehmer/-innen, für die Förderung beantragt wird
  • Schriftliche Einladung der Ausstellungsinstitution
  • Schriftliche Informationen über die Ausstellungsinstitution (z. B. Finanzierung)

Es werden nur Anträge berücksichtigt, die vollständig ausgefüllt eingereicht werden.

Auswahlverfahren

Auswahlverfahren

Über die Bewerbung entscheidet eine Fachjury. Ein Rechtsanspruch auf Vergabe einer Förderung besteht nicht. Die Entscheidung wird dem Bewerber ohne Begründung schriftlich mitgeteilt.

Bewerbungsfristen

Bewerbungsfristen

  • 31. Januar (Frühjahrsausschuss) für Projekte ab Juni desselben Jahres
  • 15. August (Herbstausschuss) für Projekte im Folgejahr 

Gültig ist der Poststempel. Es werden nur vollständige und fristgerecht eingereichte Bewerbungen auf dem Postweg zu den Sitzungen des Fachausschusses zugelassen. Nach der Abgabefrist eingereichte Anträge werden nicht berücksichtigt. Die Unterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. 

Im Überblick: Die wichtigsten Unterlagen

Nächster Bewerbungsschluss

31. Januar 2018

Häufig gestellte Fragen

FAQs

Kontakt

Institut für Auslandsbeziehungen
Abteilung Kunst
Dorothea Grassmann
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.170
Fax +49.711.2225.194
grassmann(at)ifa.de

Telefonische Sprechzeiten:
Montag–Freitag 10–12 Uhr
(Ausnahmen nach Vereinbarung)