Johannes Haile, Deutschland 1962

Die ifa-Ausstellung "Mit anderen Augen" zeigt Fotografien von Johannes Haile (1927–2016), die während seiner Deutschlandreise 1962 entstanden sind.  Als einer der ersten Äthiopier studierte Haile Fotografie in den Vereinigten Staaten. Er war offizieller Fotograf der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAE). 1962 erhielt er von der deutschen Botschaft in Äthiopien den Auftrag, Bilder vom industriellen Wiederaufbau der Nachkriegszeit in Deutschland einzufangen. Während seiner siebenwöchigen Reise besuchte er Ost- und Westberlin, München und das Oktoberfest, die VW-Montagehallen von Wolfsburg, die Weinstadt Rüdesheim und viele weitere Orte. 

Die dabei entstanden Fotografien, die Hailes subjektiven Erfahrungen zeigen, werden nun zum ersten Mal in Deutschland präsentiert. Mit seinen Bildern erzählt Haile Geschichten über Schulkinder und Studenten, Paare und Familien sowie Menschen, die in Fabriken, auf dem Land, in Bildungseinrichtungen und in Laboren arbeiten. Sie dokumentieren die Realitäten auf dem Land und in den Städten Deutschlands.

Haile begleitete die Menschen von ihren Arbeitsplätzen in ihre Wohnungen und ermöglicht so tiefe Einblicke in ihren Alltag. Johannes Hailes Fotografien sind mehr als nur historische Dokumente. Der Fotograf aus Äthiopien besaß die Fähigkeit, über kulturelle Differenzen hinaus zu sehen. Indem er die individuellen Geschichten der Menschen, denen er begegnete, teilte, schuf er ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. 

Die Ausstellung "Mit anderen Augen" wurde von der äthiopischen Kuratorin Meskerem Assegued konzipiert. Sie ist Gründerin des Zoma Contemporary Art Center (ZCAC), einem ökologischen Artist-in-Residency-Projekt in Addis Abeba. Haile war ihr Mentor und ein Freund.

Mitinitiiert von Marie Luise Knott.

Lesen Sie auch

© Johannes Haile

Interview | Johannes Haile rahmte in Bilder, was die Menschen vor seiner Kamera empfanden: tiefes Vertrauen und Empathie. Ein Gespräch mit der Kuratorin Meskerem Assegued über Hailes Leben mit und für die Fotografie.

Johannes Haile, Deutschland 1962

Bildergalerie | Am 23. August 1962 landet Johannes Haile in Frankfurt am Main. Im Gepäck: Kontakte des äthiopischen Rotary Clubs, mehrere Leica-Kameras und ein unersättliches Interesse an Menschen. Mehr Einblicke und Impressionen seiner Reise finden Sie auf www.kulturen-des-wir.de

Erinnerungen | "Von Johannes Haile fotografiert zu werden stand für Geschmack und Kultur. [...] Er war ein disziplinierter Gentleman von außerordentlicher Moral und Großzügigkeit." Wer war Johannes Haile? Kuratorin Meskerem Assegued erinnert sich...

Mit anderen Augen. Deutschland in den 1960er Jahren – Fotografien von Johannes Haile. – Berlin: ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), 2016. – 88 S.

Mit anderen Augen – With Different Eyes. Deutschland in den 1960er Jahren – Fotografien von Johannes Haile. – Berlin: ifa, 2016. – 88 S.

Über ifa Media bestellen

ifa-Galerie Stuttgart

Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.161
alber(at)ifa.de

  • Dienstag – Sonntag 12 – 18 Uhr
  • Montags und an Feiertagen geschlossen

Veranstaltungen

28.07.2017, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
... das weiß nur der Dschungel
Führung und Kunstgespräch
31.08.2017, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
... das weiß nur der Dschungel
Führung und Kunstgespräch