In the carpet | Über den Teppich

Taysir Batniji: Hannoun, 1972-2009; Performance/Installation, Späne von Farbstiften; Farbfotografie/Inkjet-Druck auf Plakatpapier 150 x 100 cm; konzipiert für und realisiert in der Ausstellung „Palestine c/o Venice“ auf der 53th Biennale die Venezia
Taysir Batniji: Hannoun, 1972-2009; Performance/Installation, Späne von Farbstiften; Farbfotografie/Inkjet-Druck auf Plakatpapier 150 x 100 cm; konzipiert für und realisiert in der Ausstellung "Palestine c/o Venice" auf der 53th Biennale die Venezia, 2009; © mit Genehmigung des Künstlers und der Sfeir-Semler Gallery Hamburg/Beirut, © (Taysir Batniji) VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Taysir Batniji (*1966, Gaza) musste seine Heimat Mitte der 1990er-Jahre verlassen. Bewegung prägt seine Biographie auf vielfältige Weise – als körperliche, geografische Bewegung, aber auch in der Dynamik seiner Ideen und  Vorstellungen. Dementsprechend setzen sich seine Foto- und Videoarbeiten, Performances und Installation in besonderer Weise mit der Frage nach Ort und „Nicht-Ort“ auseinander. In einem solchen vollzieht sich das Leben des Künstlers, in einem „Dazwischen“, einem Raum zwischen zwei Ländern, zwei Kulturen, zwei Wirklichkeiten. Die Installation „Hannoun“ (dt. Mohn) ist das Produkt einer Performance: die Wiederholung der Geste des Bleistiftspitzens führt zur Gestaltung einer vielschichtigen Landschaft in den Maßen seines Ateliers. Die politische und symbolische Dimension bindet der Künstler auf eine autobiografische Ebene zurück, auf eine Erfahrung, bei der Batniji durch ständig wiederholtes Bleistiftspitzen einer lästigen Schulaufgabe zu entgehen versuchte. Das Werk ist also zum einen ein Erinnerungsraum, zum anderen ein Ort, an dem sich Besucher und Künstler begegnen.

2016
Diplopi, André Malroux Contemporary Art Space, Colmar
Rêver d’un autre monde, CHRD, Lyon

2015
The 5th Thessaloniki Biennial of Contemporary Art
Chercher le garçon, Mac Val Museum, Vitry-sur-Seine

2014
L’avenir (Looking Forward), Biennale de Montréal
Memory is Evergreen, Galerie Sfeir-Semler, Beirut

2013
Man does not Live on Bread Alone, Espace Robet de Lemanon, Salon de Provence
Ici, ailleurs, Friche Belle de Mai, Marseille

2012
Troubles, BF15 Art Center, Lyon
Making History, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt

2011
Le monde n’est pas arrivé, Gallery Eric Dupont, Paris
Untitled, 12th Istanbul Biennale

Amina Agueznay: Draa ala draa, 2016; © Amina Agueznay, mit Genehmigung der Künstlerin
Anonym: Zemmour, Mittlerer Atlas, um 1940; © Sammlung Rabii Alouani Bibi
Taysir Batniji: Hannoun, 1972-2009; Performance/Installation auf der 53. Biennale Venedig, 2009; © mit Genehmigung des Künstlers und der Sfeir-Semler Gallery Hamburg/Beirut, © (Taysir Batniji) VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Anni Albers: Schwarz Weiß Grau, 1927; © Leihgabe der Stadt Nürnberg, The Josef and Anni Albers Foundation, © (Anni Albers) VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Neues Museum Nürnberg (A. Kradisch)
Saâdane Afif: Die Geometriestunde, 2015; © mit Genehmigung des Künstlers, Foto: V. Tomaschko
Mosta Maftah: Feuer im Ozean, 1979; © mit Genehmigung des Künstlers und Thinkart
Mohammed Melehi: Ohne Titel, 1936; © mit Genehmigung des Künstlers; © (Mohammed Melehi) VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Gunta Stölzl: Entwurf mit Doppelgewebe, Entwurf 1926; © mit Genehmigung des ifa, Foto: A. Körner, bildhübsche Fotografie
Yto Barrada: Ohne Titel, 2014; © mit Genehmigung der Künstlerin und der Sfeir-Semler Gallery Hamburg/Beirut
Sheila Hicks: Gebetsteppich, 1974; © mit Genehmigung der Künstlerin und Sikkema Jenkins & Co., New York
Ida Kerkovius: Landschaft, um 1927; Handgewebter Teppich, 125 x 135; © Leihgabe des Kunstmuseums Stuttgart, Foto: A. Körner, bildhübsche Fotografie
Rudolf Lutz: Wandteppich, Entwurf 1918; © mit Genehmigung des ifa, Foto: A. Körner, bildhübsche Fotografie