The Public Diplomacy Council

Zielsetzung/Aufgaben

Der Public Diplomacy Council wurde 1988 als Public Diplomacy Foundation gegründet. Außer dem Ziel Public Diplomacy als Teil der Außenpolitik in die Öffentlichkeit zu rücken, arbeitete die Stiftung daran, Public Diplomacy als akademische Disziplin zu etablieren.

2001 schloss sich die Stiftung mit der School of Media and Public Affairs der George Washington Universität und der Elliot School of International Affairs zum Public Diplomacy Institute zusammen. Im Zuge dessen änderte die Stiftung ihren Namen in Public Diplomacy Council. Der Council ist eine Mitgliedervereinigung mit einem gewählten Aufsichtsgremium.

Der Public Diplomacy Council bemüht sich um die Wahrnehmung von öffentlichen, sozialen, bildungsrelevanten und kulturellen Ausprägungen der zwischenstaatlichen Angelegenheiten.

Der Public Diplomacy Council ist eine gemeinnützige Organisation. Er unterstützt das wissenschaftliche und professionelle Arbeiten und die verantwortungsvolle Advokatur der Public Diplomacy. Die Mitglieder des Councils folgen der Maxime, dass Verständnis, Information und Dialog zwischen Amerikanern und US-Institutionen sowie ihren ausländischen Gegenstücken für nationale Interessen von großer Bedeutung und Hauptelemente der amerikanischen Diplomatie des 21. Jahrhunderts sind.

Kontakt

The Public Diplomacy Council
2401 Calvert Street NW
Suite 902
Washington DC 20008
United States of America
www.publicdiplomacycouncil.org
pdc(at)publicdiplomacycouncil.org