Europarat

Zielsetzung/Aufgaben

Der Europarat wurde 1949 gegründet, um in Europa gemeinsame und demokratische Prinzipien zu entwickeln. Seinen Sitz hat der Rat in Straßburg und umfasst heute mit 47 Mitgliedsstaaten beinahe alle Staaten Europas.

Grundlage der Prinzipien des Rates sind die Europäische Konvention für Menschenrechte und andere Referenztexte zum Schutz des Einzelnen. Die Achtung der Grundwerte Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind das Ziel des Europarates.

Mit dem am 19. Dezember 1954 verabschiedeten Europäischen Kulturabkommen wurde der Grundstein für die europäischen Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Bildung und Erziehung, Jugend und Sport gelegt. Das Abkommen hat das Ziel, die kulturelle Zusammenarbeit zu unterstützen, das gegenseitige Verständnis und das Wissen zwischen den europäischen Ländern zu fördern sowie ihr kulturelles Erbe zu erhalten und es als wichtigen Bestandteil eines weiter gefassten "europäischen" Erbes zu betrachten.

Weitere Aufgaben und Ziele:

  • Schaffung eines audiovisuellen Bereichs, der Menschenrechte, kulturelle Vielfalt und politischen Pluralismus miteinander verbindet
  • demokratischer und interkultureller Umgang mit der kulturellen Vielfalt in Europa

Periodische Veröffentlichungen

Newsletter Interkulturelle Städte

Europarat

Kontakt

Europarat
Avenue de l’Europe
67075 Strasbourg Cedex
Frankreich
Fon: +33 (0)3 88 41 20 00 
www.coe.int
pressunit(at)coe.int