Verband deutscher Schriftsteller (VS)

Zielsetzung/Aufgaben

Der Verband deutscher Schriftsteller entstand 1969 aus dem Zusammenschluss der zehn regionalen Schriftstellerverbände, des Verbands deutscher Übersetzer und des Verbands deutscher Kritiker zu einem Gesamtverband. Er ist Interessensvertreter von Schriftstellern und Übersetzern bei der Absicherung ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen, der Verbesserung der Literatur- und Kulturförderung, der Entwicklung von Programmen zur Nachwuchsförderung und der Vorsorge für Krankheit und Alter.

Der Verband deutscher Schriftsteller bietet unter anderem:

  • Beratung bei berufsständigen und sozialpolitischen Fragen wie Vertrags-, Urheber- und Steuerrecht
  • kostenlosen Rechtsschutz und Rechtsberatung
  • Rabatte beim Abschluss von Kranken-Zusatzversicherungen
  • finanzielle Unterstützung bei Freizeitunfällen
  • Berufskundeseminare und Workshops auf Landes- und Bundesebene

Außerdem fördert er internationale Schriftstellerkontakte und ermöglicht Arbeitsaufenthalte in den Schriftsteller- und Übersetzerzentren in Visby/Gotland und Rhodos.

Der Verband deutscher Schriftsteller ist Mitglied des

European Writers' Congress (EWC), einem Zusammenschluss von 58 Schriftstellerorganisationen aus 30 europäischen Ländern,

Baltic Writers' Council (BWC), einem Zusammenschluss von Schriftsteller- und Übersetzerorganisationen, die im Einzugsbereich der Ostsee liegen,

Three Seas Writers' and Translators' Council (TSWTC), einem Zusammenschluss von Schriftsteller- und Übersetzerorganisationen, die in Staaten des Ostseeraumes, des Schwarzen Meeres und des Mittelmeeres existieren.

Periodische Veröffentlichungen

kunst & kultur (vierteljährlich)

Verband deutscher Schriftsteller (VS)

Kontakt

Verband deutscher Schriftsteller
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 6956 2327
Fax: +49 (0)30 6956 3656
www.vs.verdi.de
vs(at)verdi.de