Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (Warschau)

Zielsetzung/Aufgaben

Die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ) ist eine Institution polnischen Rechts, die seit 1991 Mittel für Projekte bereitstellt, die es deutschen und polnischen Veranstaltern ermöglichen, Vorhaben gemeinsam zu realisieren. Die Stiftung hat ihren Sitz in Warschau, doch alle ihre Angelegenheiten werden von paritätisch deutsch und polnisch besetzten Gremien entschieden. Bis 2001 förderte die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit mit einem hohen finanziellen Einsatz das deutsch-polnische Kulturerbe, so wurden u. a. Denkmäler, Kirchen und Schlösser vor dem Verfall bewahrt und Begegnungsstätten gebaut. Seit 2002 investiert die SdpZ gezielt in Projekte, die der Begegnung und Zusammenarbeit von Menschen aus Deutschland und Polen dienen.

Schwerpunkte:

  • Die Schwerpunkte der SdpZ sind partnerschaftlich angelegte Projekte auf kommunaler Ebene und die Stärkung wissenschaftlicher Zusammenarbeit. Darüber hinaus sind die kulturelle Zusammenarbeit und alle Aspekte des Informationsaustausches, die den Wissensstand und die Medienberichterstattung über das jeweils andere Land und die deutsch-polnischen Beziehungen verbessern von herausragendem Interesse für die Stiftungsarbeit. Zu diesem Zweck finanziert die SdpZ Projekte, die in Polen und/oder in Deutschland gemeinsam von polnischen und deutschen Partnern realisiert werden. Der Höchstbetrag einer Förderung liegt für Antragssteller bei bzw. 20.000 € bzw. 80.000 Złoty. Gleichzeitig fördert die SdpZ höchstens 60 Prozent der Gesamtkosten des Vorhabens. Dabei können Anträge auf Zuschüsse bis 2.500 € bzw. 10.000 Złoty laufend gestellt werden (jedoch spätestens zwei Monate vor Projektbeginn). Anträge auf Zuschüsse über 2.500 Euro bzw. 10.000 Złoty werden alle zwei Monate ausschließlich zu festen Terminen angenommen. Alle aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Website der SdpZ.
  • mit der Förderung von rund 650 Projekten jährlich trägt die SdpZ dazu bei, die bilaterale Zusammenarbeit beider Länder kontinuierlich auszubauen und zu festigen. Durch ihre Arbeit stärkt sie zudem nachhaltig das Bewusstsein, dass der deutsch-polnische Dialog ein wichtiger Beitrag für den Erhalt und die Pflege des gemeinsamen kulturellen Erbes in Europa ist. Neben der fördernden Tätigkeit gewinnt die operative Arbeit der SdpZ zunehmend an Bedeutung. Zu erwähnen sind hier z.B. die Stipendien- und Rechercheprogramme für Journalisten/innen, Fachwissenschaftler/innen für polnische Sprache und Kultur und Künstler.
  • auf ihrem Internetportal Point. stellte die SdpZ die wichtigsten Veranstaltungen, Termine und aktuelle Nachrichten zum deutsch-polnischen Kulturaustausch zusammen, eine interaktive Landkarte informierte über die wichtigsten Institute der deutsch-polnischen Zusammenarbeit. Ferner organisiert die SdpZ seit 2008 in Kooperation mit der Robert-Bosch-Stiftung die Deutsch-Polnischen Medientage.
Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (Warschau)

Kontakt

Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (Warschau) /
Fundacja Wspolpracy Polsko-Niemieckiej
ulica Zielna 37
00-108 Warszawa
Polen
Fon: +48 (0)22 338 62 00
Fax: +48 (0)22 338 62 01

Büro Berlin:
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 279 08 775
Fax: +49 (0)30 279 08 774
www.fwpn.org.pl
fwpn(at)fwpn.org.pl