Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Zielsetzung/Aufgaben

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch – eine Initiative des

Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Freien und Hansestadt Hamburg, der Robert Bosch Stiftung und dem Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft – wurde im Februar 2006 in Hamburg gegründet. Sie hat die Aufgabe, den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch zu intensivieren und auszuweiten.

Hierfür engagiert sie sich in folgenden Bereichen:

  • Beratung und Information
  • Vermittlung von Kontakten für Projektpartnerschaften
  • Durchführung von Konferenzen und Seminaren zur deutsch-russischen Jugendzusammenarbeit
  • Unterstützung bei der Qualifizierung von Jugendgruppenleitern und Lehrern für den Austausch
  • finanzielle Förderung schulischer und außerschulischer Begegnungsprogramme
  • Öffentlichkeitsarbeit für die deutsch-russische jugendpolitische Zusammenarbeit

Mit diesen Aktivitäten möchte die Stiftung bei Schülern und Jugendlichen das Interesse für Russland und die russische Sprache wecken, sie animieren sich zu begegnen und auszutauschen und damit zum Aufbau dauerhafter Beziehungen zwischen Deutschland und Russland beitragen. Die Programme der Stiftung richten sich an Schüler und Jugendliche; bewerben können sich Schulen, Jugendgruppen aber auch einzelne Jugendliche, die Interesse an einer Begegnung mit russischen Altersgenossen haben.

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Kontakt

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Deutschland
Fon: +49 (0)40 87 88 679 0
Fax: +49 (0)40 87 88 679 20
www.stiftung-drja.de
info(at)stiftung-drja.de