Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Zielsetzung/Aufgaben

Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) arbeitet im Auftrag und mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie ist Nationale Agentur für das Europäische Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen in Deutschland und betreut in dieser Funktion die Einzelprogramme:

Darüber hinaus informiert sie in Deutschland über das Studienbesuchsprogramm Cedefop für Bildungs- und Berufsbildungsfachleute.

Die Agentur ist Nationales Europass Center.

Sie bietet:

  • Information und Beratung
  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Finanzierung, Beratung, Monitoring und Evaluierung von Projekten
  • Vernetzung von Projekten, Experten und Akteuren aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft, Bildung und Praxis
  • Verbreitung der Programm- und Projektergebnisse
  • Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen und Konferenzen

Die Nationale Agentur Bildung für Europa arbeitete 2007 bis 2013 eng mit Ministerien, Bundesländern, Sozialpartnern, Verbänden, Kammern, Unternehmen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Expertinnen und Experten zusammen. Auf internationaler Ebene kooperierte sie mit der Europäischen Kommission und den Nationalen Agenturen in den anderen 30 am Programm für lebenslanges Lernen teilnehmenden Staaten.

Seit 2013 setzt sie das ISRAEL-Programm (Deutsch-Israelisches Programm zur Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung) um.

Periodische Veröffentlichungen

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Kontakt

Nationale Agentur Bildung für Europa
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Deutschland
Fon: +49 (0)228 107 1676
Fax: +49 (0)228 107 2964
www.na-bibb.de,
www.europass-info.de,
www.eu-bildungspolitik.de
na(at)bibb.de