Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Zielsetzung/Aufgaben

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ging aus der 1955 gegründeten Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit hervor und trägt seit 1964 den Namen des ersten Bundeskanzlers. Als politische Stiftung ist sie bundesweit in zwei Bildungszentren und 16 Bildungswerken aktiv. Mit ihren 80 Auslandsbüros betreut sie weltweit Projekte in über 100 Ländern.

Ihre Schwerpunkte liegen auf den Bereichen:

  • Globalisierung: Die Globalisierung bedeutet eine Herausforderung an Lebensweise und Kultur der Industriestaaten wie der Schwellen- und Entwicklungsländer
  • Islam und Demokratie: Grenzen und Möglichkeiten des Dialoges
  • Klimawandel: Die größte Herausforderung der Menschheit
  • Preis "Soziale Marktwirtschaft": "Soziale Marktwirtschaft vollzieht sich nicht in Gesetzbüchern, sondern im Denken und Handeln der Menschen." (Richard von Weizsäcker)
  • Programmatik der CDU: Materialien zur Programmdiskussion
  • Sicherheit im Nahen & Mittleren Osten: Stärkung des israelisch-palästinensischen Friedensprozesses
  • Zeitgeschichte: "Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das Morgen gut und dauerhaft gestalten will." (Konrad Adenauer).

Die Konrad-Adenauer-Stiftung arbeitet als Think Tank und Beratungsagentur, die wissenschaftliche Grundlagen und aktuelle Analysen erstellt. Ihre Akademie in Berlin ist das Forum für den Dialog über zukunftsrelevante Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft.

Daneben:

Periodische Veröffentlichungen

 

 

 

 

Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Kontakt

Konrad-Adenauer-Stiftung
Rathausallee 12
53757 Sankt Augustin
Deutschland
Fon: +49 (0)22 412 46 0
Fax: +49 (0)22 412 46 2591

Zweigstelle:
Klingelhöferstraße 23
10785 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 269 96 0
Fax: +49 (0)30 269 96 261
www.kas.de
zentrale(at)kas.de