Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst (KAAD)

Zielsetzung/Aufgaben

Durch die Förderung kirchlich engagierter, aber auch nicht-christlicher Akademiker möchte der KAAD zum partnerschaftlichen Zusammenwirken der deutschen Kirche mit Kirchen der Länder Afrikas, Asiens, Lateinamerikas, des Nahen Ostens und Osteuropas beitragen und darüber hinaus auch den Dialog der Weltreligionen weiterführen.

In seiner Mitgliederversammlung wirken die Leiter der großen kirchlichen Hilfswerke mit Vertretern der Diözesen und der Hochschulpastoral zusammen. Ein Präsident leitet das Förderungswerk und den Akademischen Ausschuss, ein Auswahlgremium, das aus international angesehenen Hochschullehrern gebildet wird. Für die Deutsche Bischofskonferenz nimmt der KAAD die Funktion einer Clearing-Stelle für alle Fragen ausländischer Studierender in Deutschland wahr.

Der KAAD führt ein Begleit- und Bildungsprogramm für seine Stipendiatinnen und Stipendiaten in Deutschland und nach der Rückkehr (als Nachkontakt) durch. Derzeit arbeitet er mit ca. 52 Partnergremien und 25 Vereinen ehemaliger Stipendiaten zusammen.

Der KAAD arbeitet mit drei Stipendienprogrammen:

Stipendienprogramm 1

  • Im Stipendienprogramm 1 (Länderprogramme) wird mit Partnergremien (Vertretern der jeweiligen Heimatkirche und der Universität) in den Heimatländern der Stipendiatinnen und Stipendiaten kooperiert.
  • Gefördert werden postgraduierte und durch Berufserfahrung ausgewiesene Akademiker, die zu Aufbaustudien oder Forschungsaufenthalten nach Deutschland eingeladen werden.

Stipendienprogamm 2

  • Es werden ausländische Studierende aus Entwicklungsländern gefördert, die in einer fortgeschrittenen Phase ihres Studiums in Deutschland stehen. Vorschlagsrecht haben die katholischen Studenten- und Hochschulgemeinden.

Osteuropaprogramm

  • Das Osteuropaprogramm sieht – wiederum als Einladungsprogramm in Zusammenarbeit mit Partnergremien – meist kürzere Studien- und Forschungsaufenthalte in Deutschland vor.
v

Kontakt

Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst
Hausdorffstraße 151
53129 Bonn
Deutschland
Fon: +49 (0)228 91 75 80
Fax: +49 (0)228 91 75 858
www.kaad.de
zentrale(at)kaad.de