Internationales Theaterinstitut (ITI), Zentrum Bundesrepublik Deutschland

Zielsetzung/Aufgaben

  • Das Internationale Theaterinstitut (ITI) setzt sich für die freie Entwicklung der Darstellenden Künste und für die Rechte der Theaterkünstler ein.
  • Das deutsche Zentrum des ITI engagiert sich als Teil der weltweit tätigen NGO unter dem Schirm der UNESCO auf nationaler und internationaler Ebene für die Stärkung und Unterstützung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen auf dem Gebiet des Theaters.
  • Die Ziele der UNESCO, die internationale Charta des ITI und die Satzung des deutschen Zentrums bilden die Leitlinien seiner Arbeit.
  • Es gründet sein Handeln auf die Kompetenz und das Engagement der ihm verbundenen Künstlerinnen und Künstler, Theater und Institutionen.
  • Das deutsche ITI versteht sich als Kompetenzzentrum für internationale Theaterarbeit und als kulturpolitischer Mittler für die künstlerischen Akteure, als offene Plattform und als Ort der Debatte.
  • Es verwirklicht seine Ziele, indem es Grundlagen und aktuelle Informationen über die nationale Theaterlandschaft und internationale Entwicklungen vermittelt, die Vernetzung künstlerischer Akteure fördert und Wissensaustausch, Beratung und Weiterbildung leistet.
  • In Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern initiiert und verfolgt das deutsche ITI Projekte (wie etwa Internationale Plattform Gegenwartsdramatik, Übersetzerbegegnung Mülheim, My Unknown Enemy, Bewegungsmelder, Music Theatre NOW) zur nachhaltigen Umsetzung seiner Arbeitsschwerpunkte.

Es veranstaltet das Festival Theater der Welt.

Internationales Theaterinstitut (ITI), Zentrum Bundesrepublik Deutschland

Kontakt

Internationales Theaterinstitut (ITI) Zentrum BR Deutschland
German Centre of the ITI
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 611 07 65 0
Fax: +49 (0)30 611 07 65 22
www.iti-germany.de
info(at)iti-germany.de