Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Zielsetzung/Aufgaben

Im Januar 2011 ist die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH in die GIZ übergegangen. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bündelt die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) gGmbH, der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und der InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.giz.de.

Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Ziel ist es, die Lebensbedingungen und Perspektiven der Menschen in Entwicklungs- und Transformationsländern nachhaltig zu verbessern.

Darüber hinaus ist sie tätig für andere Bundesressorts, für Regierungen anderer Länder, für internationale Auftraggeber wie die Europäische Kommission, die Vereinten Nationen oder die Weltbank sowie für Unternehmen der privaten Wirtschaft. Die GTZ nimmt ihre Aufgaben gemeinnützig wahr. Überschüsse werden ausschließlich wieder für eigene Projekte der Entwicklungszusammenarbeit verwendet.

Die GTZ ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen; ihr Hauptauftraggeber ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die GTZ arbeitet eng mit anderen entwicklungspolitischen Organisationen zusammen, wie dem Deutschen Entwicklungsdienst DED, der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie mit politischen Stiftungen, kirchlichen Entwicklungsorganisationen und anderen Nichtregierungsorganisationen.

 

 

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Deutschland
Fon: +49 (0)228 4460 0
Fax: +49 (0)228 4460 1766
www.giz.de
info(at)giz.de