Daimler und Benz Stiftung

Zielsetzung/Aufgaben

"Wechselbeziehungen zwischen Mensch, Umwelt und Technik" – auf diesem Feld fördert die Daimler und Benz Stiftung interdisziplinäre Wissenschaft und Forschung.

Im Jahr 1986 gründete die Daimler-Benz AG, heute Daimler AG, im Gedenken an die beiden Unternehmensgründer, die "Gottlieb-Daimler- und Karl-Benz-Stiftung". 2010 wurde sie in "Daimler und Benz Stiftung" umbenannt. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und verfügt dank einer Zustiftung im Jahr 2011 über ein Stiftungsvermögen von ca. 125 Millionen Euro. Zurzeit stehen jährliche Fördermittel von rund 3 Millionen Euro zur Verfügung. Der Sitz der Geschäftsstelle befindet sich im Carl-Benz-Haus im badischen Ladenburg, dem ehemaligen Wohnsitz der Familie Benz; daneben unterhält die Stiftung ein Berliner Büro im Haus Huth nahe dem Potsdamer Platz.

Zweck der Stiftung ist die Klärung der Wechselbeziehungen zwischen Mensch, Umwelt und Technik. Hierzu leistet sie einen Beitrag mit der Förderung des fachübergreifenden wissenschaftlichen Dialogs und interdisziplinärer Forschungsvorhaben.

Leitprojekt der Stiftung ist das Förderprogramm "Villa Ladenburg", das internationale Wissenschaftler rund um das Thema Mobilität und Gesellschaft an einen Tisch bringt. In ihrem Postdoktorandenprogramm fördert die Stiftung herausragende junge Wissenschaftler. In den Forschungsprogrammen "Ladenburger Diskurse" und "Ladenburger Kollegs" wird die Durchdringung des täglichen Lebens mittels moderner Technologien untersucht. Die "Berliner Kolloquien" sowie die ebenfalls in Berlin stattfindenden "Innovationsforen" und Haus-Huth-Vorträge verstehen sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Gemeinsam mit der Daimler AG veranstaltet die Stiftung im Stuttgarter Mercedes-Benz Museum die wissenschaftliche Vortragsreihe "Dialog im Museum". Einmal jährlich vergibt die Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten "Bertha Benz-Preis" an eine junge Ingenieurin, die sich durch eine wissenschaftlich hervorragende Doktorarbeit ausgezeichnet hat. Dieser Preis wird im Anschluss an die Bertha Benz-Vorlesung verliehen, mit der die Stiftung herausragende Beiträge von Frauen in Wissenschaft in der modernen Arbeitswelt würdigt.

Daimler und Benz Stiftung

Kontakt

Daimler  und Benz Stiftung
Dr.-Carl-Benz-Platz 2
68526 Ladenburg
Deutschland
Fon: +49 (0)6203 1092 0
Fax: +49 (0)6203 1092 5
www.daimler-benz-stiftung.de
info(at)daimler-benz-stiftung.de