Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Zielsetzung/Aufgaben

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland.

Es identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen wie internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Fünf Themenschwerpunkte bestimmen gegenwärtig die Arbeit des Bundesinstituts:

  • Ausbildungsmarkt und Beschäftigungssystem
  • Modernisierung und Qualitätsentwicklung der beruflichen Bildung
  • Lebensbegleitendes Lernen, Durchlässigkeit und Gleichwertigkeit der Bildungswege
  • Berufliche Bildung für spezifische Zielgruppen
  • Internationalität der beruflichen Bildung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung betreut auf internationaler Ebene:

  • die Nationale Agentur Bildung für Europa – Informationen zu Programmen und Initiativen der Europäischen Union
  • iMOVE – Unterstützung internationaler Zusammenarbeit bei Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen
  • ReferNet – europäisches Netzwerk für Informationen auf dem Gebiet der beruflichen Bildung und des Lernens in der Europäischen Union
  • Kooperation international – Unterstützung bei der internationalen Zusammenarbeit in Forschung und Bildung.

Mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) zeichnet das Bundesinstitut für Berufsbildung innovative und zukunftsweisende Projekte und Ideen in der beruflichen/betrieblichen Weiterbildung aus.

Periodische Veröffentlichungen

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Kontakt

Bundesinstitut für Berufsbildung
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Deutschland
Fon: +49 (0)228 107 0
Fax: +49 (0)228 107 2977

Postanschrift:
Postfach 201264
53142 Bonn
Deutschland
www.bibb.de
zentrale(at)bibb.de