Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Zielsetzung/Aufgaben

Der Beauftragte für die deutsch-französische Zusammenarbeit koordiniert die Vorbereitung, Durchführung und weitere Behandlung der Beschlüsse der politischen Abstimmungsgremien sowie die Annäherung beider Länder in den europäischen Gremien. Er nimmt an den deutsch-französischen Ministerräten teil und ist Vorsitzender der interministeriellen Kommission für die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich.

Zu seinen weiteren Aufgaben gehören:

  • Das deutsch-französische Internetportal, das gemeinsam von der deutschen und französischen Regierung betreut wird und Informationen über die Tätigkeit des Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit sowie praktische Tipps und eine Linkliste bereit hält.
  • Das Adressbuch der deutsch-französischen Zusammenarbeit, das Informationen zu allen Institutionen, die auf kultureller, wissenschaftlicher, beruflicher und partnerschaftlicher Ebene den deutsch-französischen Austausch fördern, bietet.

Seit dem 8. Januar 2014 ist der Staatsminister für Europa, Michael Roth, Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit.

In Frankreich geht dieser Aufgabe seit dem 9. April 2014 Harlem Désir, Staatssekretär für Europa-Angelegenheiten im französischen Außenministerium, nach.

Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit

Kontakt

Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit
Auswärtiges Amt
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 5000 7902
Fax: +49 (0)30 5000 57902
www.auswaertiges-amt.de
buergerservice(at)auswaertiges-amt.de