Atelier Ludwigsburg-Paris

Zielsetzung/ Aufgaben

Das einjährige Weiterbildungsprogramm Atelier Ludwigsburg-Paris für junge europäische Produzenten und Verleiher vermittelt ein umfangreiches, praxisbezogendes Wissen in den Bereichen Produktion, Finanzierung, Stoffentwicklung, Verleih, Vertrieb und Marketing für den europäischen Filmmarkt. Die Ausbildung richtet sich an eine neue Generation von jungen Produzenten, deren Ziel es ist, in internationalen Produktionen, im Verleih und Vertrieb sowie in Redaktionen oder in europäischen Filminstitutionen zu arbeiten.

Das Programm setzt sich aus Seminaren, Vorträgen und Fallstudien zusammen, in denen Referenten aus der Praxis (Produzenten, Verleiher, Förderer, Drehbuchautoren etc.) konkret über ihre Arbeit berichten. Zum Abschluss der Ausbildung produzieren die Teilnehmer gemeinsam mit ARTE und dem SWR, der Filmakademie und La fémis neun Kurzfilme als deutsch-französische Koproduktionen.

Französisch und Deutsch sind gleichberechtigte Arbeitssprachen des Atelier Ludwigsburg-Paris. Die ersten beiden Programmabschnitte in Ludwigsburg und Paris werden simultan übersetzt. Einige Unterrichtseinheiten werden auf Englisch durchgeführt.

Ziel des Programms ist es, auf Basis des Studiums der französischen und deutschen Filmindustrie und der Kenntnis der jeweiligen Mentalität im Rahmen von Europa ein Netzwerk junger Produzenten aufzubauen, das über die einzelnen Jahrgänge hinaus gemeinsam arbeitet und grenzüberschreitend produziert.

Die Organisation des Programms liegt bei der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und La fémis in Paris.

Atelier Ludwigsburg-Paris

Kontakt

Filmakademie Baden-Württemberg
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg
Deutschland
Fon: +49 (0)7141 969 82 501
Fax: +49 (0)7141 969 82 511
www.atelier-ludwigsburg-paris.de
anne_christine.knoth(at)filmakademie.de