Literarischer Austausch

16.08.2017
Kategorie: Nachrichten, Kunst- und Kulturaustausch, Nachrichten  
Stipendiatinnen und Stipendiaten des Vorjahres © Frankfurter Buchmesse / Nurettin Cicek

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Vorjahres © Frankfurter Buchmesse / Nurettin Cicek

Um den literarischen Austausch zwischen dem französisch- und deutschsprachigen Raum voranzutreiben, fördert das Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm junge Literaturübersetzerinnen und -übersetzer. Bewerben können sich diese noch bis zum 31. August 2017.

Insgesamt werden zehn Stipendien vergeben, jeweils zur Hälfte an französisch- und deutschsprachige Stipendiatinnen und Stipendiaten. Organisiert wird die Vergabe von der Frankfurter Buchmesse, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Bureau International de l'Edition Française und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden die deutsch-französische Verlags- und Übersetzungslandschaft von Januar bis März 2018 näher kennenlernen. Auf dem Programm stehen Seminare, Verlagsbesuche, die Teilnahme an einer Übersetzerwerkstatt und die Durchführung eigener Projekte.

Im Rahmen des diesjährigen Ehrengastauftritts Frankreichs auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober steht der deutsch-französische Literaturaustausch auch dort im Mittelpunkt.