© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan
© Armine Zakaryan

Arena: Gemeindetheater und öffentliche Kunst

2016 | Armenien

Peace Dialogue NGO und die deutsche Partnerorganisation OWEN starteten in 2015 mit einem neuen auf 3 Jahre angelegten Projekt "Arena: Community Theatre and Public Art". Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Anwendung von wirkungsvollen Strategien aus Theaterpädagogik und Öffentlicher Kunst. Die Maßnahme richtet sich an Aktivisten für Friedensbildung und Menschenrechte aus mehreren ehemaligen Sowjetrepubliken, wie die Russische Föderation, Armenien, Aserbaidschan, Georgien und die Ukraine. Ihr Engagement wird zunehmend schwierig, Apathie, Angst und wenig entwickeltes kritisches Denken herrscht in den genannten Gesellschaften vor. Zivilgesellschaftliche Gruppen brauchen eine größere Aufmerksamkeit für einen nachhaltigen Friedensprozess. Mit dem Projekt sollen diese Gruppen gestärkt werden und ein sicherer Raum für gegenseitigen Dialog über die bestehenden Konfliktlinien hinaus geschaffen werden.

Der Einsatz von Kunst, Film und Theater in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit ist nicht neu und wird bereits in vielen Teilen der Welt eingesetzt, auch in Ländern, die eine freie Meinungsäußerung einschränken. Dank der Ambivalenz der ästhetischen Sprache lässt die Kunst Spielraum für Interpretationen und setzt auf diesem Weg einen demokratischen Dialog in Gang. Im Projekt entstanden u.a. zwei Animations-Videos "Stop Sniper" zu der Bedeutung des Waffenstillstands:

https://vimeo.com/user5130595/httpsvimeocom127134246 und
https://vimeo.com/user5130595/httpsvimeocom127134247 

Das Projekt besteht aus verschiedenen Komponenten: Unterstützung von zivilgesellschaftlichen Akteuren in der Post-Sowjet-Ära, Vermitteln von Lern- und Analysewerkzeugen und dem Bereitstellen eines sicheren und kreativen Raums für Dialog und Lernen. Das Projektteam ist überzeugt, dass die erlernten kreativen Fähigkeiten Einsatz in den Gemeinden finden und hier zum Erreichen von Gerechtigkeit und Frieden beitragen können.