Die Schönheit des Oppelner Schlesiens

Skizze 1: Typische Architektur in Friedrichsdorf

Erfahrungsbericht von Sara Weronika Wojciech

Mein Name ist Sara. "Sara ohne h" wie ich es immer aus Spaß sage. Geborene Schlesierin, Architektin mit Leib und Seele und ifa Kulturassistentin beim Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaft in Polen. Deutsch zu sprechen war für mich immer etwas Natürliches.

Haus in Kempa, Oberschlesien

Als Kind stellte ich mir vor, eines Tages Deutsch zu studieren, Dolmetscherin zu werden, doch dann entdeckte ich meine Liebe zur Architektur.  Der Geruch des Betons, die sinnliche Qualität der unterschiedlichen Materialien, das faszinierte mich. Mit 15 Jahren fing ich an zu zeichnen und entwickelte schnell ein Gespür für Atmosphären, Lichtverhältnisse und Raumproportionen.

Haus in Chronatau, Oberschlesien

Als studierte Architektin nutze ich dieses Gespür heute für meine Architekturentwürfe. Architektur, die Liebe zu meiner Region, zu Fotografie und Geschichte, haben dazu geführt, dass ich die Facebook-Seite "Die Schönheit des Oppelner Schlesiens" (Piękno Śląska Opolskiego) ins Leben gerufen habe.

Skizze 2: Typischer Eingangsbereich eines Hauses in Friedrichsdorf

Ich zeige hier fotografische Momentaufnahmen traditioneller, regionaler Architektur und stelle ihnen meine eigenen Skizzen gegenüber. Ich dokumentiere und interpretiere und spanne so einen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Skizze 3: Haus in Friedrichsdorf

Mit meiner Arbeit möchte ich einen anderen Blick auf das architektonische und kulturelle Erbe der Oppelner Dörfer ermöglichen und ihre Schönheit auch für jüngere Menschen erfahrbar machen. Die Zeit als ifa- Kulturassistentin und die erfolgreiche Realisierung meines
Entwicklungsvorhabens,

Haus in Luboschuetz, Oberschlesien

in einer Ausstellung die Literatur des Schriftstellers Arno Surminski einem größeren Publikum zugänglich zu machen, haben mir ermöglicht dieses besondere kulturelle Erbe noch besser kennenzulernen, Menschen zu treffen die dieses Interesse teilen und natürlich mich in der deutschen Sprache weiter fortzubilden.

Fotos/Skizzen: Sara Weronika Wojciech

Sara Weronika Wojciech, Kulturassistentin 2015 beim Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG)