Dabkeh Flash Mobs, Foto: Kuhnle/ifa

"Dabkeh Flash Mobs" von Osama Awwad, Palästinensische Gebiete

Von Generation zu Generation weitergegeben und vielfach ein Instrument, um über die pa­läs­ti­nen­sische Geschichte ins Gespräch zu kommen: der arabische Folkloretanz Dabkeh. Osama Awwad, Tänzer, Choreograph und Dramaturg aus Bethlehem, greift diesen Tanz auf und öffnet ihn für breite Zuschauergruppen in Form eines Flashmobs in Bremen. Die Aktionen finden u.a. an öffentlichen Orten statt, darunter Bahnhöfen oder Einkaufsstraßen. Der Tanz dient als Türöffner für anschließende Gespräche und Einblicke in das palästinensische Alltagsleben. Die verschiedenen Orte werden kurz vor den Veranstaltungen auf dieser Seite bekanntgegeben.

Osama Awwad; Foto: ifa/Kuhnle

Osama Awwad aus Bethlehem gehört zu den sieben Gründungsmitgliedern des Diyar Dance Theatre. Die Vision des Theaters ist es, einen Ort zu schaffen, an dem junge Erwachsene ihre palästinensische Geschichte durch traditionellen Volkstanz und modernes Theater feiern können. Neben seiner Arbeit als Schauspieler und Tänzer arbeitet Osama Awwad auch als Dramaturg und Choreograph. Er graduierte am Palestine Technical College im Bereich Art of Media. 2015 war Osama Awwad im Rahmen seines CCP-Aufenthaltes beim freien Ensemble "Backsteinhaus" in Stuttgart. Dort entstehen theatrale Tanztheatervorstellungen unter der künstlerischen Leitung von Nicki Liszta.

Bildergalerie Dabkeh Flash Mob in Bremen

Die Dabkeh Flash Mobs fanden zwischen dem 28. Mai und dem 3. Juni 2017 an verschiedenen Orten in Bremen statt.

In Kooperation mit

Die Jugendbildungsstätte LidiceHaus in Bremen unterstützt mit ihrer Jugend- und Bildungsarbeit junge Menschen im Engagement für eine solidarische und gerechte Gesellschaft. Mit ihrer Arbeit steht sie für eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt. "Erinnern für die Zukunft" sowie die Auseinandersetzung mit der Geschichte und mit aktuellen anti-demokratischen und autoritären Entwicklungen bilden zudem einen Kern der Bildungsarbeit. Das LidiceHaus hat eine lange Tradition in der Internationalen Jugendarbeit: die Partnerschaft mit der Dar Al Kalima Academy Bethlehem besteht seit 10 Jahren. Die Jugendkulturprojekte mit dem Diyar Dance Theatre und dem Diyar Mädchenfußballteam – beides Projekte der Dar Al Kalima Academy – verbinden internationale Jugendbildungsarbeit mit Kultur und Sport. Das LidiceHaus führt zudem regelmäßig internationale Konferenzen zu aktuellen politischen Fragen durch: im vergangenen Oktober zum Thema "Crossing borders – sharing communities in times of migration and refugees".

www.lidicehaus.de