Staatskanzlei Erfurt, Barocksaal © ifa

Welches Europa wollen wir?

USA, Osteuropa und Russland im Fokus

"Die EU ist die richtige Antwort auf die Vergangenheit und die beste Möglichkeit, unsere Zukunft zu gestalten. Wenn es sie noch nicht gäbe, müssten wir sie heute erfinden", sagte Andreas Peschke, Beauftragter für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien im Auswärtigen Amt zu Beginn des Bürgerdialogs am 23. Januar 2017 in Erfurt. Rund 140 interessierte Gäste kamen in die Staatskanzlei Erfurt, um über das Europa von heute und morgen zu diskutieren. Martin Debes, Chefreporter der "Thüringer Allgemeine" moderierte das Gespräch.

Nach der Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump und seinen EU-kritischen Aussagen im Interview mit "BILD" vom 17. Januar 2017 war das Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Thema besonders groß. Peschke erklärte, dass die USA wirtschaftlich von der EU – einem Markt mit 500 Millionen Menschen – als auch die EU von den USA profitieren könnten. Die Beziehungen zu Russland waren ein weiterer Schwerpunkt der Diskussion. Angesichts der russischen Annexion der Krim und der angespannten Beziehungen zu Russland sprach Peschke von einer großen Herausforderung. Eine Studentin berichtete von ihrem Auslandssemester in Estland. Dort erlebte sie, wie gerade in der jüngeren Generation der estländischen Bevölkerung Ängste vor einer russischen Intervention wahrzunehmen sind. Peschke erklärte, dass die Bündnispartner diese Ängste ernst nehmen und Verteidigungsmechanismen in Osteuropa verstärkten würden. Trotz zahlreicher Herausforderungen solle die EU gerade in diesen Zeiten geeint und selbstbewusst auftreten und für ihre Interessen eintreten, so Peschke. 

Moderator Martin Debes, Chefreporter der Thüringer Allgemeine im Gespräch mit Andreas Peschke, Osteuropabeauftragter im Auswärtigen Amt © ifa
l.n.r. Martin Debes, Chefreporter der Thüringer Allgemeine und Andreas Peschke, Osteuropabeauftragter im Auswärtigen Amt © ifa
Andreas Peschke, Osteuropabeauftragter im Auswärtigen Amt stellt sich den Fragen des Publikums © ifa

Kontakt

Institut für Auslandsbeziehungen
Außenpolitik live
Daniela Hochstätter
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.108
hochstaetter(at)ifa.de

Kooperationspartner

© Staatskanzlei Erfurt
© Europe Direct Erfurt
© Thüringer Allgemeine

Andreas Peschke ist seit 2015 Beauftragter für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien im Auswärtigen Amt. Nach Stationen in Nigeria, Russland, Kenia und zahlreichen Positionen im Inland war er unter anderem Sprecher des Auswärtigen Amts.