Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Zielsetzung/Aufgabe

Das Rumänische Kulturinstitut "Titu Maiorescu" in Berlin dient allen, die sich für Rumänien interessieren, als Kunstforum und kultureller Treffpunkt. Das Institut organisiert Veranstaltungen in Berlin und bundesweit. Dafür werden Akademiker und Künstler aus Deutschland und Rumänien gerne willkommen geheißen.

Ein Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit zwischen den Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und Rumäniens führte 1999 in Berlin zur Gründung des Rumänischen Kulturinstituts "Titu Maiorescu". Es entstand in verwalterischer Unterordnung gegenüber dem Rumänischen Außenministerium und ist seit 2006 Mitglied der Gemeinschaft der Europäischen Kulturinstitute EUNIC.

Die Zentrale des Rumänischen Kulturinstitutes mit Sitz in Bukarest koordiniert die Kulturprojekte von diesem und 16 anderen rumänischen Kulturinstituten weltweit. Damit unterstützt es die Verbreitung rumänischer Kultur in die Welt und bewahrt die kulturelle Identität der Rumänen, welche außerhalb Rumäniens leben.

Stipendien für Künstler, ausländische Journalisten und Forscher sowie Kurse zu rumänische Landes- und Sprachkurse gehören zum Programm.

Das Kulturinstitut in der "Villa Walther" befindet sich im Berliner Stadtbezirk Grunewalt. Die Villa beherrbergt einen Konferenz- und Konzertsaal, einen Ausstellungsraum, einen Saal für Sprachkurse und eine Bibliothek.

 

Kontakt

Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Reinhardtstr. 14
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0) 30 89061987
Fax: +49 (0) 30 89061988
www.rki-berlin.de/
office(at)rki-berlin.de